Unternehmer in den Landrat!

Wenn man Mandatsträger in gewissen Schweizer Parlamenten betrachtet, dann fällt auf, dass etliche davon quasi Berufspolitiker sind. Dazu gesellen sich noch etliche Staatsangestellte und Verbandsfunktionäre.

news

Umso wichtiger ist es, dass auch Leute aus der Privatwirtschaft in die Legislativen wie dem Landrat gewählt werden, denn diese erleben den Alltag innerhalb der Berufsrealität, hören die Probleme der Kolleginnen und Kollegen, kämpfen mit den Schwächen des Systems und spüren die Entscheide der Politik unmittelbar. Damit die Politik nicht an der Bevölkerung vorbeipolitisiert, sind politisch engagierte Personen aus der Privatwirtschaft mit ihrer Filterfunktion wichtig. Darum bin ich sehr dankbar, dass auch einige Reinacher Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem KMU-Spektrum kandidieren.

So stellen sich aus diesem Bereich die Juristin und Unternehmerin Jacqueline Bader Rüedi (bisher), der Plättlileger und Kleinunternehmer Jörg Burger, die ehemalige Führungsperson und Verwaltungsrat eines mittelgrossen Elektronikunternehmens Paul Meier und der Architekt und Partner eines ansehnlichen Architekturbüros Daniel Stark zur Wahl. Ich bin überzeugt, dass diese FDP-Kandidierenden den Landrat mit ihren für uns wichtigen Entscheiden aufwerten und lege darum Liste 1 mit diesen Unternehmensvertretern in die Urne, dies zum Wohle unseres Kantons, ihrer Bevölkerung und deren Arbeitsplätze. FDP-Liste 1!

Thierry Bloch

FDP Reinach