Ein tragbares Reinach für die nächste Generation

Reinach ist an einem finanziellen Scheideweg. Vor fast 10 Jahren, als ich im Einwohnerrat Einsitz nahm, hatte Reinach noch einige Millionen Franken, die aus steuerfinanzierten Erträgen für Investitionen aller Art zur Verfügung standen.

news

Zudem wurden in den letzten Jahren etliche Investitionen der Gemeinde durch Verkäufe von Land bezahlt. Durch die Buchgewinne konnte Reinach oft einen Jahresgewinn ausweisen, obwohl gleichzeitig das Tafelsilber der Gemeinde im grossen Stil veräussert wurde. Diese Zeiten sind nun leider vorbei; die finanziellen Polster sind aufgebraucht. Nachdem die Kosten vor allem im Bildungs- Gesundheits- und Sozialwesen quasi explodiert sind und der Finanzausgleich der Gemeinde fast 10 Millionen Franken kostet, stehen wir vor einer finanziellen Herausforderung. Sämtliche Investitionen müssen momentan durch Aufnahme von Schulden bezahlt werden. Darum ist es wichtig, dass der Gemeinde- und Einwohnerrat die Ausgaben vorsichtig plant und bewilligt, Prioritäten setzt und wirklich nur Projekte finanziert, die notwendig sind und zur Aufgabe einer Gemeinde gehören. Nice to have Projekte müssen zurückgestellt werden, auch wenn dies niemand lustig findet. Aber wenn wir der heute jungen Generation ein finanziell tragbares Reinach übergeben wollen, dann müssen wir jetzt genau auf die Ausgaben achten. Es liegt in unserer Verantwortung. Wer mich kennt, weiss, dass ich mich seit Jahren im Einwohnerrat für gesunde Finanzen einsetze und ich würde dies auch gerne in der nächsten Amtsperiode tun, dies der heutigen Jugend zu liebe. Darum 2 x Thierry Bloch.

Thierry Bloch

Einwohnerrat, Fraktionspräsident FDP